Home Arbeitsplatzevaluierung Arbeitssicherheit Arbeitspsychologie Gesundheitspsychologie Zu meiner Person Philosophie meiner Arbeit Referenzen News Kontakt Links Impressum

Persönlich unterstütze ich sie bei der Umsetzung der Arbeitsplatzevaluierung psychischer und physischer Gefährdungen und Belastungen gemäß § 4 ArbeitnehmerInnenschutzgesetz (ASchG) .


Ablauf

Beim Erstgespräch wird gemeinsam der Ablauf in Ihrem Unternehmens festgelegt, um eine effiziente und ausssagkräftige Ermittlung und Beurteilung der Gefährdungen/Belastungen bei der Arbeit  zu gewährleisten. Danach werden sinnvollen Methoden zur Gefährdungen/Belastungen ausgewählt . Anhand des gewählten Verfahrens oder mehrer Methoden wird die Arbeitsplatz-evaluierung im Unternehmen schriftlich oder mündlich durchgeführt.

Nach der Erhebung und anhand dre Ergebnisse werden eventuelle Fehl-Belastungen schriftlich festgehalten und daraus konkrete und angemessene Arbeitsschutzmaßnahmen nach dem STOP-Prinzip: Substitute -  Technisch – Organisatorisch – Personenbezogen, abgeleitet (Erstellung der Sicherheits- und Gesundheitsschutzdokumente nach den gesetzlichen Vorgaben).

Die Evaluierung ist ein Prozess, daher können künftig weitere arbeitspsychologische Tätigkeiten in Absprache mit dem Unternehmen innerhab oder außerhalb der Präventionszeit festgelegt.


Evaluierung psychischer Belastungen nach dem ArbeitnehmerInnenschutzgesetz
• erfolgt nach arbeitspsychologischen Erkenntnissen und nach aktuellem Stand der    Arbeitswissenschaft zB ÖNORM EN ISO 10075

• maßgeschneiderte Ermittlung und Beurteilung von arbeitsbedingten

  psychischen (Fehl-)belastungen

• Unterstützung bei der Ausarbeitung von Gestaltungsmaßnahmen nach ihren    betrieblichen Möglichkeiten

• individuelle Begleitung bei der Umsetzung
• Stärkung der vorhandenen Ressourcen in ihrem Unternehmen

Das Erstgespräch für den Evaluierungsprozess ist für Sie unverbindlich und kostenlos!



   

Arbeitsplatzevaluierung psychischer und physischer Faktoren